Therapie

GANZHEITLICHE PHYSIOTHERAPHIE

Mehr Lebensqualität durch mehr Beweglichkeit

Die Grundlage unserer Lebensqualität ist die Beweglichkeit. Genügend und vor allem richtige Bewegung sorgt für ein reibungsloses Zusammenspiel von wichtigen körperlichen Komponenten. Oft wird unterschätzt, welche positive Wirkung das auch auf die Psyche hat. Ihnen zu helfen, die höchstmögliche Lebensqualität zu erreichen, ist unsere persönliche Motivation.

Krankengymnastik

Hauptbestandteil für die Genesung ist die eigene Beweglichkeit. Auf natürliche Weise und mit Hilfe medizinischer Geräte wird sie wiederhergestellt. Wir vermitteln ein besseres Verständnis des Körpers, sodass eigenverantwortlich die Gesundheit erhalten und gefördert wird.

Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine Therapieform, bei der geschwollene Körperregionen mit einer Ödem- und Entstauungstherapie behandelt werden. Kreisförmige Verschiebetechniken helfen dabei, die Schwellungen abklingen zu lassen.

Manuelle Therapie

Eine gründliche Untersuchung des Körpers zeigt die Ursachen auf, die die Beweglichkeit einschränken und Schmerzen verursachen. Manuelle Handgriffe und aktive Übungsprogramme lösen und beseitigen die schmerzenden Ursachen effektiv.

Massagen

Oftmals verursachen verspannte Muskulaturen Schmerzen, die durch eine Massage gelöst werden können. Dies bildet den Grundstein für weitere Therapieformen. Massagen können auch nur für das persönliche Wohlbefinden in Anspruch genommen werden.

Weitere Leistungen im Bereich Physiotherapie

  • Atemtherapie
  • Beckenbodengymnastik
  • Bindegewebsmassage (BGM)
  • D1 – Heilmittelkombination
  • Elektrotherapie
  • Hausbesuche
  • Krankengymnastik am Gerät (KGG)
  • KG bei Kiefergelenksdysfunktionen (CMD)
  • Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage
  • Kryotherapie
  • Skoliosetherapie nach Schroth
  • Traktionstherapie
  • Ultraschalltherapie
  • Wärmetherapie

Ihr Weg zu mehr Lebensqualität

Ein Mensch ist ein Individuum und das trifft auch auf Ihr Anliegen zu. Um dem bestmöglich gerecht zu werden, möchten wir Sie persönlich beraten und zusammen mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan erarbeiten. Vereinbaren Sie doch direkt einen Termin in unserem Hause. Wir freuen uns auf Sie.

Therapie im TherapieCenter MarlTherapie im TherapieCenter Marl

Atemtherapie

Richtiges Atmen bildet den Grundstein für eine gute Leistungsfähigkeit und mindert effizient Verspannungszustände. Die Behandlung lehrt Sie, entspannter, tiefer und vor allem bewusster zu atmen.

Beckenbodengymnastik

Eine kräftige und stabile Lenden-Becken-Hüft-Region sorgt für eine gute Lendenwirbelsäulenstabilität und für eine Kontrolle des Harnabgangs. Harninkontinenz ist ein Symptom, das durch gezielte Beckenbodenübungen verbessert werden kann.

Bindegewebsmassage (BGM)

Die BGM ist eine spezielle Massage, die mit tangentialen Zugreizen am Bindegewebe ansetzt. Es werden Haut, Unterhaut- und Faszientechniken zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie nutzt die Kraft elektrischer Ströme oder Stromimpulse, um die natürlichen Heilungsvorgänge im Körper zu aktivieren und zu unterstützen. Sie nutzt je nach Anwendungsgebiet, nieder-, mittel- oder hochfrequente Stromformen, die alle sehr gut verträglich sind.

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Der Fokus liegt bei dieser Methode auf der Verbesserung der Ausdauer, der Kraft, der Koordination sowie der Beweglichkeit des Patienten mit Hilfe eines individuellen Behandlungsplans. Durch die Stärkung der Muskulatur wird dem Schmerz die Grundlage entzogen. Diese Maßnahme ist enorm wichtig, denn mit viel Bewegung und einer einfühlsamen Therapiebegleitung können vielen Betroffenen ein Leben ohne Schmerz ermöglichen.

Krankengymnastik bei Kiefergelenksdysfunktionen

Das Kiefergelenk kann bei Funktionsstörungen Ursache vielfältiger Symptomen wie z.B. Kieferknirschen oder Schmerzen beim Kauen sein. Oft kann eine manualtherapeutische Untersuchung und Behandlung diese Funktionsstörung verbessern oder vollständig beheben.

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage

Ein spezieller Bereich der Krankengymnastik, der sich auf Störungen des zentralen Nervensystems bezieht.

Bobath

Das ganzheitliche Therapiekonzept findet bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems bei Erwachsenen Anwendung. Das Konzept basiert auf die Fähigkeit des zentralen Nervensystems, sich bei Veränderungen anzupassen und zu reorganisieren. Durch Anbahnung normaler Bewegungsabläufe, Verbesserung der körpereigenen Wahrnehmung, Wiedererlernen verlorener Bewegungsfähigkeit und Normalisierung erhöhter Muskelspannung wird versucht, die Lebensqualität des Patienten zu steigern.

Propriozeptive Neuromuskuläre Faziliation (PNF)

Die physiotherapeutische Behandlungsmethode findet bei neurologischen und orthopädischen Krankheitsbildern ihre Anwendung. Das harmonische Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln wird wiederhergestellt, sodass natürliche Bewegungsabläufe verbessert werden.

Kryotherapie

Bei der Kaltluft-Therapie wird tiefgekühlte Luft mit einer Temperatur von bis zu -30°C auf das schmerzhafte Gebiet appliziert. Schon nach wenigen Minuten stellt sich eine schmerzlindernde, entzündungshemmende und abschwellende Wirkung ein.

Die Kaltluft-Therapie ist aufgrund ihrer hohen Wirksamkeit inzwischen fester Bestandteil des Behandlungsplans für unterschiedliche Erkrankungen, wie zum Beispiel:

Arthrosen
weichteilrheumatische Erkrankungen
Erkrankungen an Sehnen und Bändern
Schleimbeutelentzündung
Prellungen
Verstauchungen
frische Verletzungen
Schwellungen und Entzündungen

Die Behandlung mit Kaltluft kann auch zur Reduzierung der Medikamenteneinnahme beitragen. Auch bei Sportverletzungen ist die Kaltluft-Therapie unverzichtbar. Bitte sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie gern über einen individuellen Behandlungsplan und die entstehenden Kosten.

Skoliosetherapie nach Schroth

Die Skoliose ist eine dreidimensionale Verformung der Wirbelsäule. Die spezifische Skoliosetherapie nach Katharina Schroth behandelt alle drei Ebenen mit gezielter Unterlagerung, Atmung und Muskelzügen.

Traktionstherapie

Mit dosierter Zugkraft werden Wirbelsäule oder Gliedmaßen behandelt. Dadurch wird der Druck gemindert und die Gelenke sowie Nervenwurzel entlastet.

Ultraschalltherapie

Die Ultraschalltherapie ist ein Teilbereich der physikalischen Therapie bzw. der Elektrotherapie und beschreibt ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mit Hilfe von Ultraschall.

Wärmetherapie

Bei der Wärmetherapie handelt es sich um eine Form der Thermotherapie, die als ergänzende Leistung zur physiotherapeutischen Behandlung oder Massage verordnet werden kann. Sie dient der Schmerzlinderung und Verbesserung der Durchblutung und regt die Stoffwechselprozesse im Körper an. In der Physiotherapie gibt es mehrere Möglichkeiten, eine Wärmetherapie anzuwenden. Als Wärmequellen dienen unter anderem Ultraschall, Infrarotlicht, Fangopackungen (Schlammpackung) oder die Heiße Rolle. Die Wärmetherapie wird vom Patienten als entspannend, sehr wohltuend und belebend empfunden.